Wir sind für Sie da!

Sie interessieren sich für eine Photovoltaikanlage? Kein Problem, wir beraten Sie gerne.

forward_to_inbox Supportanfrage stellen

Montag bis Freitag: 9 - 18 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen

icon-input-kwh.png
Kostenfreies Angebot erhalten
check10+ Jahre Erfahrung check5000+ zufriedene Kunden
icon-input-kwh.png Kostenfreies Angebot erhalten. check10+ Jahre Erfahrung check5000+ zufriedene Kunden.
Photovoltaik Haus
Aus dem Energie Einspeise-Gesetz (EEG)

Erhöhung der Einspeisevergütung und Steuersenkung in 2024

Die Einspeisevergütung wurde erstmalig in der Geschichte des EEG erhöht. Darüber hinaus wurde die Mehrwertsteuer für PV-Anlagen zum 01.01.2023 von 19% auf 0% gesenkt und die Erträge der Solaranlage müssen nicht mehr versteuert werden. Eine Kostengegenüberstellung haben wir Ihnen auf dieser Seite ausgearbeitet.

In Zukunft dürfen 100 % des erzeugt Stroms in das Stromnetz eingespeist werden, welche die Einspeisevergütung und Wirtschaftlichkeit der PV-Anlage zusätzlich erhöht.

Photovoltaik Anlage sparen 2023

Vergleich: Einspeisevergütung, Ertrag und Kosten einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher 2022 / 2024

2022 2024
Anlagengröße 6,5 kWp 6,5 kWp
Ertrag in kWh/Jahr 7.000 kWh 7.000 kWh
Autarkie (Unabhängigkeit) 75 % 75 %
Einspeisevergütung 4.000 € 7.000 €
Einsparung 60.000 € 60.000 €
Gesamtertrag 64.000 € 67.000 €
Rendite 9,00 % 12,00 %
Investitionskosten 24.000 € 19.000 €
Kosten Steuerberater (20 J.) 6.000 € 0 €
Kosten PV Anlage 30.000 € 19.000 €
Gewinn nach Steuer 34.000 € 48.000 €
Vorteil 2024 14.000 €

infoStromkosten jährlich = Stromkosten - Einsparung + Einspeisevergütung; *Strompreiserhöhung 3%, Ertrag in kWp pro Jahr

2022 2024
Anlagengröße 10 kWp 10 kWp
Ertrag in kWh/Jahr 11.000 kWh 11.000 kWh
Autarkie (Unabhängigkeit) 75 % 75 %
Einspeisevergütung 9.000 € 12.000 €
Einsparung 84.000 € 84.000 €
Gesamtertrag 93.000 € 96.000 €
Rendite 9,00 % 13,00 %
Investitionskosten 31.000 € 24.000 €
Kosten Steuerberater (20 J.) 6.000 € 0 €
Kosten PV Anlage 37.000 € 24.000 €
Gewinn nach Steuer 56.000 € 72.000 €
Vorteil 2024 16.000 €

infoStromkosten jährlich = Stromkosten - Einsparung + Einspeisevergütung; *Strompreiserhöhung 4%, Ertrag in kWp pro Jahr

Aktuell 1.928 Bewertungen

4,61 von 5 auf ProvenExpert

star star star star star_half
PEC Bewertungen auf ProvenExpert

thumb_up_off_alt92% Empfehlungsquote

– Top-Empfehlung 2021 / Top-Dienstleister 2021

PEC Bewertungen auf ProvenExpert

Aktuell 1.928 Bewertungen

4,61 von 5 auf ProvenExpert

star star star star star_half
100% kostenlos und unverbindlich

Direkt 3 Vergleichsangebote erhalten


Schritt 1

Füllen Sie in nur wenigen Minuten
unseren Online-Konfigurator aus.

Schritt 2

Wir senden Ihnen Ihr persönliches Angebot
zum Vergleich and Ihre E-Mail-Adresse.

Schritt 3

Wir planen Ihre Anlage mittels Drohne
direkt bei Ihnen vor Ort.

Unsere Logo Google Google Bewertungen

star star star star star_half

4,6 von 5 bei 708 Bewertungen

Unsere Logo Google Google Bewertungen

star star star star star_half

4,6 von 5 bei 708 Bewertungen

Photovoltaik Haus
Aus dem Energie Einspeise-Gesetz (EEG)

Verbesserungen und Neuregelungen ab 1. Januar 2024

Das EEG 2024 hat besonders viele Änderungen für die Photovoltaik gebracht.

Die Änderungen haben es geschafft eine sehr gute und rosige Perspektive für die Zukunft der PV Anlagen zu schaffen! Dies lässt vor allem aus der Politik zurückführen, da diese nun die Ausbauziele massiv nach oben gesetzt hat. Im Jahr 2022 hatte Deutschland ungefähr 5,3 GW an Photovoltaik Leistung erbracht und für 2026 sollen es 22 GW an PV Anlagen werden. Das ist quasi das 4fache gegen dem was im Jahr 2021 neu hergestellt wurde.

In 2024 sollen bereits 9 GW neu installiert werden. Demnach werden eben für diese Ziele alle notwendigen Zubau Voraussetzungen mit Hilfe der überarbeiteten Gesetzgebung geschaffen.

Die Einspeisevergütung ist hier eine der großen Schlüsseländerungen - wieviel Geld bekomme Ich pro Kilowatt Stunde wenn ich eine PV Anlage aufbaue und wenn ich den Strom ins Stromnetz einspeise? Hier muss sich nun der Investor - Neukäufer entscheiden, ob er seine PV-Anlage für Eigenleistung oder für Volleinspeiseanlagen ins öffentliche Stromnetz installieren und nutzen möchte. Bisher gab es für beide Möglichkeiten den gleichen Vergütungssatz. Dies soll sich jetzt aber mit den überarbeiteten Gesetzen ändern.

Tabelle Energie Einspeise-Gesetz (EEG): Welche Änderungen gab es bei der Einspeisevergütung und welche Vorteile haben Sie davon in 2024?

2022 2024 Erhöhung in %
bis 10 kWp 6,15 8,6 +40 %
6,16 13,4 +118 %
bis 40 kWp 6,06 7,5 +24 %
6,06 11,3 +86 %
bis 100 kWp 4,74 6,2 +31 %
4,74 11,3 +138 %

infoBeispielrechnung Volleinspeisung

2022 / 10 kWp = 10.000 kWh Ertrag / Jahr x 6,16 Cent = 616 € pro Jahr x 20 Jahre 12.320 €
2024 / 10 kWp = 10.000 kWh Ertrag / Jahr x 13,4 Cent = 1340 € pro Jahr x 20 Jahre = 26.800 € (+1148 €)

2022 / 30 kWp = 30.000 kWh Ertrag / Jahr x 6,06 Cent = 1818 € pro Jahr x 20 Jahr = 36.360 €
2024 / 30 kWp = 30.000 kWh Ertrag / Jahr x 11,3 Cent = 3.390 € pro Jahr x 20 Jahr = 67.800 € (+31440 €)

Tabelle Einspeisevergütung 2022/2021

Bisherige Einspeisevergütung auf Wohngebäuden und Gebäuden nach § 48 Abs. 3 EEG im Jahr 2022 und 2021 als Tabelle
Fertigstellungsmonat
Inbetriebnahme
Nennleistung
der PV-Anlage (kWp)
Einspeisevergütung
(Cent/kWh)
August 2022 bis 10 kWp 8,6
10 bis 40 kWp 7,5
40 bis 100 kWp 6,2
Juli 2022 bis 10 kWp 6,24
10 bis 40 kWp 6,06
40 bis 100 kWp 4,74
Juni 2022 bis 10 kWp 6,34
10 bis 40 kWp 6,15
40 bis 100 kWp 4,81
Mai 2022 bis 10 kWp 6,43
10 bis 40 kWp 6,25
40 bis 100 kWp 4,88
April 2022 bis 10 kWp 6,53
10 bis 40 kWp 6,34
40 bis 100 kWp 4,96
März 2022 bis 10 kWp 6,63
10 bis 40 kWp 6,44
40 bis 100 kWp 5,03
Februar 2022 bis 10 kWp 6,73
10 bis 40 kWp 6,53
40 bis 100 kWp 5,11
Januar 2022 bis 10 kWp 6,83
10 bis 40 kWp 6,63
40 bis 100 kWp 5,19
Fertigstellungsmonat
Inbetriebnahme
Nennleistung
der PV-Anlage (kWp)
Einspeisevergütung
(Cent/kWh)
Dezember 2021 bis 10 kWp 6,93
10 bis 40 kWp 6,73
40 bis 100 kWp 5,23
November 2021 bis 10 kWp 7,03
10 bis 40 kWp 6,83
40 bis 100 kWp 5,35
Oktober 2021 bis 10 kWp 7,14
10 bis 40 kWp 6,94
40 bis 100 kWp 5,43
September 2021 bis 10 kWp 7,25
10 bis 40 kWp 7,04
40 bis 100 kWp 5,51
August 2021 bis 10 kWp 7,36
10 bis 40 kWp 7,15
40 bis 100 kWp 5,6
Juli 2021 bis 10 kWp 7,47
10 bis 40 kWp 7,25
40 bis 100 kWp 5,68
Juni 2021 bis 10 kWp 7,58
10 bis 40 kWp 7,36
40 bis 100 kWp 5,77
Mai 2021 bis 10 kWp 7,69
10 bis 40 kWp 7,47
40 bis 100 kWp 5,86
April 2021 bis 10 kWp 7,81
10 bis 40 kWp 7,59
40 bis 100 kWp 5,95
März 2021 bis 10 kWp 7,92
10 bis 40 kWp 7,7
40 bis 100 kWp 6,04
Februar 2021 bis 10 kWp 8,04
10 bis 40 kWp 7,81
40 bis 100 kWp 6,13
Januar 2021 bis 10 kWp 8,16
10 bis 40 kWp 7,93
40 bis 100 kWp 6,22
Grafik wirtschaftliche Zukunftsprognose - Lohnt sich eine Photovoltaikanlage?
Entwicklung des Strompreises

Zukunftsprognose über die Wirtschaftlichkeit einer PV-Anlage

Die Wirtschaftlichkeit einer Photovoltaikanlage mit Stromspeicher ist 2024 sprunghaft gestiegen. Ausschlaggerbend hierfür sind stark gestiegene Strompreise und günstigere Investitionskosten. Für die Zukunft gehen wir davon aus, dass Strompreise weiter steigen werden und dies die Wirtschaftlichkeit der Solaranlagen jährlich erhöht.

Aber Vorsicht: Bei den Komponenten für eine PV Anlage gibt es unzählige Qualitätsunterschiede und Sicherheitsaspekte, die beachtet werden sollten. Die Investitionskosten einer Photovoltaikanlage sollten daher immer mit dem Fokus auf Qualität und Sicherheit verglichen werden. Wir von PEC arbeiten daher herstellerunabhängig und prüfen auf Basis Ihrer Dachfläche die für Sie optimale Anlagengröße und welcher Stromspeicher für Sie der Richtige ist.

Photovoltaik Einspeisevergütung

Photovoltaik-Umsatz-Steuer 2023


Welcher Stromspeicher ist der richtige?

Zukünftig gilt seitens des Gesetzgebers, deutlich mehr Förderung und höhere Vergütungen statt steuerliche Abgaben. Die Besteuerung entfällt komplett bei der Einkommenssteuer und der Umsatzsteuer!

Ab 2023 entfällt die komplette Besteuerung für kleine PV Anlagen. Die Umsatzsteuer fällt bei Neuinstallation einer PV- Anlage und einem Batteriespeicher, Stromspeichern komplett weg. Somit ist die Lieferung des Materials als auch die Montage von der Umsatzsteuer befreit. Die Steuerbefreiung gilt für Neuplanung von Kleinanlagen bis 30 KW (peak) ab 2023. Hiermit möchte der Gesetzgeber zusätzlich den weiteren Ausbau vor allem für Eigenheimbesitzer interessante machen.

Über 5.000 Kunden vertrauen PEC


„PEC kann ich 100% empfehlen“

Wir waren überrascht wie reibungslos und schnell alles funktioniert hat.

– Bastian K., Hohen-Sülzen

„PEC hat mich überzeugt“

Mir war wichtig, dass ich alles aus einer Hand bekomme und das war bei PEC der Fall.

– Arthur S., Dirmstein

„Auf PEC kann ich mich verlassen“

Dank bester Empfehlung von PEC läuft meine Werkstatt bei jedem Wetter autark.

– David H., Engelstadt

Unser Produktportfolio


Logo Azzurro Logo FoxESS Logo Alpha ESS Logo E3/DC Logo BYD Logo BAUER Solar Logo Jonsol Logo Trina Solar Logo Mayer Burger

Wussten Sie eigentlich, dass...

house_mod.svg

eine 10 kWp PV-Anlage

~10000 kWh/a

Ökostrom produziert

cloud_mod.svg

damit sparen Sie jährlich

5400 Kilogramm

schädliches CO2

tree.svg

dies entspricht der CO2 Bilanz von

435 Bäumen

jährlich

Logo Instagram

Folgen Sie PEC jetzt auf Instagram.

Mehr zu PEC



Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.