Wir sind für Sie da!

Sie interessieren sich für eine Photovoltaikanlage? Kein Problem, wir beraten Sie gerne.

phone Tel.: +49 (0) 8122 22 59 866

Montag bis Freitag: 9 - 18 Uhr
Samstag und Sonntag: geschlossen

Sie können uns auch jederzeit per E-Mail kontaktieren:

mail_outline info@pro-ec.de

Alles zum EEG für Photovoltaikbetreiber

icon-input-kwh.png
Direkt 3
Angeboteoverview-packs-compressor.jpg
erhalten

Jetzt Photovoltaik konfigurieren
icon-input-kwh.png Direkt 3
Angeboteoverview-packs-compressor.jpg
erhalten.
Jetzt Photovoltaik konfigurieren.
star star star star star_half 4.69 Sterne (772 Bewertungen) 4.69
star star star star star_half 4.8 Sterne (270 Bewertungen) 4.8

EEG 2021EINSPEISEVERGüTUNGMIETERSTROMSONNENSTEUER


EEGDas Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) ist ein großes Thema, das in den letzten 20 Jahren schon fünf mal überarbeitet und verbessert wurde. Deshalb haben wir dir in diesem Artikel alles zum EEG in Kürze zusammen gefasst, das für dich als Betreiber einer privaten Photovoltaikanlage relevant ist.

Ziele des EEG

Mit dem im Jahr 2000 erstmals ins Leben gerufene Erneuerbare-Energien-Gesetz hat sich Deutschland zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2050 den Strom zu 80 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen und somit einen Beitrag zur Energiewende zu leisten.

Daneben sollen die Kosten für die Energieversorgung gesenkt, die Entwicklungen im Bereich Technologie und Innovation gefördert und die fossilen Energien geschont werden. Im Jahr 2020 wurde schon fast die Hälfte des deutschen Stromverbrauchs durch erneuerbare Energien gedeckt und soll bis 2030 auf 65 Prozent steigen.

Einspeisevergütung

hand holding lightbulb with small tree and sunshine. concept energy power in nature

Durch das EEG werden alle Netzbetreiber dazu verpflichtet, Strom aus erneuerbaren Energien in ihr Netz aufzunehmen. Die Anlagenbetreiber erhalten für die Einspeisung ihres erzeugten Stroms eine Vergütung, die sogenannte Einspeisevergütung.

Die Höhe der Vergütung richtet sich nach der Anzahl der registrierten Anlagen und kann sich dadurch monatlich ändern, sie wird jedoch ab Inbetriebnahme der Anlage für 20 Jahre garantiert.

Einfach Ausgedrückt bedeutet das: Je früher die Anlage in Betrieb genommen wird, desto höher wird die Vergütung in den nächsten 20 Jahren ausfallen, da sie immer weiter sinken wird, je mehr Analgen installiert werden.

Mehr zur Einspeisevergütung findest du hier.

EEG seit 2021

Seit dem 01. Januar 2021 sind einige Neuerungen im EEG in Kraft getreten. Dazu gehört, dass die als Sonnensteuer bekannte EEG-Umlage bei Eigenverbrauch von Strom aus Anlagen bis 30 Kilowatt Leistung entfällt. Dies gilt für einen Stromverbrauch von bis zu 30 000 kWh und macht somit den Eigenverbrauch wirtschaftlich immer attraktiver.

Gute Neuigkeiten gibt es auch für Betreiber von Anlagen, deren 20 jährige Vergütungszeit abläuft, denn endlich wurden die Regelungen für ihre Anlagen festgelegt. Wenn die Vergütungszeit abgelaufen ist, erhalten Anlagenbetreiber übergangsweise eine neue Einspeisevergütung, deren Höhe sich nach Größe der Anlage und dem Strom-Marktwert richtet. Außerdem entfällt auch hier die EEG-Umlage bei Eigenverbrauch, so dass bei Umstellung auf Eigenverbrauch mittels Stromspeicher die Anlage auch ohne Einspeisevergütung wirtschaftlich bleiben kann.

Photovoltaik Smart Home

Auch der Ausbau des Mieterstroms soll weiter gefördert werden. Deshalb sind in den neuen Regelungen Quartierslösungen erlaubt, der Mieterstromzuschlag ist angehoben worden und Vermieter sind nun von der Gewerbesteuer befreit. Außerdem ist es jetzt erlaubt, einzelne bürokratische Vorgänge oder auch alles an Dritte abzugeben, was es nun auch jenen Vermietern ermöglicht Mieterstrom anzubieten, die den Aufwand bisher gescheut haben.

Du interessierst dich für eine Solaranlage? Dann lass dir doch einfach jetzt gleich dein individuelles, kostenloses und unverbindliches Angebot erstellen!


Verfasst von: Dr. B. Malakouti am 19. März 2021

Legen Sie jetzt los!

Zur Konfiguration


Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns.