Home >> Photovoltaik >> Einspeisevergütung

 

Einspeisevergütung

Die Kraft der Sonne ist unerschöpflich und liefert sauberen Strom. Als eigener Solarstromproduzent nutzen Sie saubere Energie und erhalten eine sichere Rendite. Die Einspeisevergütung für Solarstrom ist durch das EEG für 20 Jahre garantiert. So erhalten Sie von Ihrem Netzbetreiber für Ihren eingespeisten Solarstrom bares Geld, wenn Sie selbst erzeugten Strom ins Stromnetz einspeisen.

Seit dem 1. Mai 2013 gelten neue Vergütungssätze für Solarstrom. Die Vergütungsdegression beträgt monatlich 1,8 Prozent.
Die Vergütungssätze werden gemäß dem im EEG festgesetzten "atmenden Deckel" alle drei Monate angepasst. Dabei werden als Bemessungsgrundlage die letzten vier Quartale herangezogen.

 

In der folgenden Tabelle sehen Sie die aktuellen Anpassungen der Vergütungssätze:

 

Reduzieren Sie Ihre Stromrechnung durch Eigenverbrauch:

Bei sinkenden Vergütungssätzen für die Netzeinspeisung von Strom und tendenziell steigenden Strombezugspreisen bleibt der Eigenverbrauch ein interessantes Thema. Liegt der Bezugspreis vom Versorger über dem aktuellen Vergütungssatz, lohnt sich ein hoher Eigenverbrauch besonders.
Der Vorteil wird an folgendem Rechenbeispiel deutlich:

 

Somit sollte Solatstromanlagen nicht mehr die gesamte Dachfläche bedecken sondern ideal auf den Eigenverbrauch abgestimmt werden somit erreichen Sie einen höchstmöglichen Ertrag im bezug auf die Kosten der PV- Anlage. Informieren sie sich Unverbindlich und kostenfrei.

         
Photovoltaik Leistungen Produkte Unternehmen Kontakt
Warum Solarstrom? Prüfung von PV-Firmen Module Über uns Persönlicher Kontakt
Funktionsweise Planung & Projektierung Wechselrichter Karriere Angebot anfordern
Einspeisevergütung Montage Finanzierungen    
Stromspeicherung Anmeldung beim EVU Versicherungen    
EEG-Umlage Entsorgung      
Strompreiserhöhung Sonderleistungen      
         
   

 

coming soon